Zum Inhalt Zum Hauptmenü

News

Termine

Die „möwe“ breitet nun auch über der Volksschule St. Martin ihre schützenden Flügel aus. Aus diesem erfreulichen Grund trafen sich am Freitag den 27. März 2015 Vertreterinnen des Direktvertriebes und die Gemeindeführung mit der Direktorin der Volksschule St. Martin-Karlsbach.

Überreicht wurde ein Spendenscheck in der Höhe von € 1.000.-, der zur Finanzierung eines Präventionsprogrammes gegen Gewalt und Missbrauch an Kindern dient. Herbert Lackner, Obmann des Direktvertriebs, berichtete in seiner herzlichen Rede vom außergewöhnlichen Engagement der Direktvertriebsmitglieder, die unermüdlich für das Sammeln von Spendengeldern tätig sind, welche vom Verein die möwe-Kinderschutzzentren verwaltet werden. Die Kinder der Volksschule St. Martin erfreuten die Gäste mit einem Osterhasenlied und waren schon in Ferienstimmung. Die Durchführung ihres Workshops ist für April – Mai 2015 geplant.

So findet der Slogan des Direktvertriebes  „Modern - mobil - MENSCHLICH“ tatkräftige Umsetzung in der Praxis und es ist eine Freude zu sehen, dass bei dem Volksschul-Projekt in St. Martin auch die gesamte Lehrerschaft voll hinter der Sache steht. VBGM Monika Leimhofer war Impulsgeberin und Frau Helga Huber, Bezirksvertrauensperson  – sie ist auch im Direktvertrieb tätig – stellte den Kontakt zum Gremium des Direktvertriebes her. Bisher konnten 16 Workshops an verschiedenen Schulen finanziert werden. Herzlichen Dank an alle Helfer und die „möwe“!

Foto: Marktgemeinde St. Martin-Karlsbach

Dir. OSR Helga Reisinger, Daniela Gierer DV Partylight, Helga Huber- Bezirksvertrauensperson DV Amway, Kinder der VS St. Martin, Gerlinde Grabner - DV Luna-Schmuck, BGM Martin Ritzmaier, VBGM Monika Leimhofer, KR Herbert Lackner - Obmann DV WKNÖ

Scheckübergabe Direktberater Volksschule St. Martin