Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Gesprächsführung bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch

Kinder benötigen durchschnittlich sieben Anläufe, bis ihre Hinweise auf die erlebte Gewalt wahrgenommen werden (können). Im psychologischen Bereich gibt es kein sichereres Diagnosekriterium für sexuellen Missbrauch. Umso wichtiger ist es, Kinder dabei zu unterstützen, sich auszudrücken ohne ihre Angaben zu beeinflussen. Entwicklungs-, trauma- und aussagepsychologisches Wissen kann helfen, Kinder bei Verdacht bestmöglich zu begleiten. 

Fallbeispiele, Vortrag, Diskussion, Plenum

Datum
30.11.2021 09:00 bis 17:00

Ort der Veranstaltung

online über Zoom

Kosten
€ 175,-
Referent/in

Maga Johanna Zimmerl
Klinische und Gesundheitspsychologin
Psychotherapeutin (SF)

Mehr Informationen

online über Zoom

Anmeldung zur Veranstaltung

Ich melde mich verbindlich zu unten genannter Veranstaltung an. Ich bin mit der Speicherung meiner Daten zum Zweck der Organisation und Durchführung der Veranstaltung einverstanden.

CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.